15. November 2016

[Rezension] Susan Waggoner - Liebe braucht keinen Ort

Titel: Liebe braucht keinen Ort
Autor: Susan Waggoner
Seiten: 215
Buchart: Taschenbuch
Verlag: bloomoon
ISBN: 9783760795744
Erschienen am: 28. April 2014
Kosten: 12,99 €
Genre: Jugendbuch
Vorgängerbände: -
Folgebände:






Es ist das Jahr 2218. Liza McAdams ist in ihrem zweiten Ausbildungsjahr zur Empathin, als etwas passiert, das sie nicht für möglich gehalten hätte: Ein junger Mann, David, taucht im Krankenhaus auf und es ist Liebe auf den ersten Blick!

Für Liza stellen sich viele verwirrende Fragen: Wer ist David wirklich? Was tut er hier? Und warum ist er immer wieder seltsam abweisend zu ihr, ja eines Tages sogar verschwunden?




Susan Waggoner hat an der Universität von Iowa studiert, lebt heute als Schriftstellerin in New York City und textet leidenschaftlich gerne - zu allen möglichen Themen. In Amerika feierte sie mit ihren Romanen, die sie unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat, große Erfolge. Ihr Anspruch als Autorin ist es, >>die täglichen Zerstreuungen draußen zu lassen, um eine andere Realität zu beschreiben<<.




Hier wird eine süße Jugendgeschichte zu Papier gebracht. Die Autorin schreibt hier mit einem entspannenden Schreibstil eine Geschichte im Jahre 2218. Anfangs musste ich mich erstmals mit deren Technik vertraut machen, weil man es im hier und jetzt so nicht kennt, dass die Technik so weit entwickelt ist. Spannung und Emotionen sind eingespannt. Die Story war mir persönlich aber nicht tief genug. Vor allem zum Ende hin kamen mir Fragen auf, die jetzt natürlich offen stehen. Für jugendliche sollte es denke ich dennoch ausreichen. Ich hätte es schön gefunden, wenn ein paar mehr Details am Ende an Licht gekommen wären. Das Ende war für mich eher ein Abbruch der Story.

Dieses Buch bekommt 3 von 5 Eulen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen