21. April 2016

[Rezension] Lucinda Riley - Helenas Geheimnis

Titel: Helenas Geheimnis
Autor: Lucinda Riley
Seiten: 601
Buchart: Taschenbuch
Verlag: Goldmann
ISBN: 9783442484058
Erschienen am: 29. Februar 2016
Kosten: 9,99 €
Genre: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: -







Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen? Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie alleine weiß, dass die Idylle bedroht ist - denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann verschwiegen hat.Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt.




Wieder einmal hat mich das Buch von Lucinda in seinen Bann gezogen. Wie nicht anders gewohnt, wird hier wieder eine dramatische aber auch aufregende und mit Liebe verpackte Familiengeschichte erzählt. Ein ständiges hoch und tief ist hier garantiert! Grob gesagt eine emotionale Achterbahnfahrt. Wer den Schreibstil der Autorin kennt, weiß auch, dass dieser recht flüssig und gut zu lesen ist auch wenn die Bücher immer etwas dicker sind. Das macht die Geschichte immer zu einem schönen langen aber spannenden Abenteuer. Alle Figuren haben wie auch in ihren bisherigen Büchern einen tollen Charakter nur eine mochte ich dieses mal nicht so. Jules war mir zu arrogant und hochnäsig. Ich selber mag solche Menschen auch nicht. Zudem hatte man das Gefühl, dass sie nur auf Geld aus war. Freundlichkeit war bei ihr also selten zu sehen. Alle anderen hingegen hatten ein liebevolles miteinander was man gerne sieht. 

Dieses Buch ist auch wieder eine klare Leseempfehlung von mir. Wer gerne Bücher mit dramatischen Situationen liest und wo die Familie meist betroffen ist und sich wieder aufrappelt, der sollte sich dieses nicht entgehen lassen.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. <3

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Eulen. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen