30. Dezember 2015

[Rezension] Victoria Seifried - Liebe zum Nachtisch


Titel: Liebe zum Nachtisch
Autor: Victoria Seifried
Seiten: 400 Seiten
Buchart: Taschenbuch
Verlag: Heyne 
ISBN: 9783453418226
Erschienen am: 10. August 2015
Kosten: 8,99 € 
Genre: Roman
Vorgängerbände: ---
Folgebände: ---







Helena führt seit zwei Jahren eine langweilige Beziehung mit Rainer. Sie lebt in Berlin mit ihrer Landschildkröte Primin, die nicht nur Helenas guter Freund, sondern auch ihr Lebensberater und Orakel ist. Alles geht beschaulich seiner Wege, und Helena steckt in einer handfesten >>Quarterlife-Crisis<< fest, bis Jeffery kommt! Mit dem Halbamerikaner verbringt sie eine aufregende Nacht, doch er steigt am nächsten Morgen in den Flieger nach New York. Helena beschließt, ihrem Alltag einen Ruck zu geben, trennt sich von Rainer und reist in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch nur anhand seines Vornamens und seines Aufenthaltsortes wird es schwierig, Jeffery aufzuspüren.




Tolles und gelungenes Buch. Die Autorin stellt hier eine für mich ziemlich komische Protagonistin dar. Manchmal dachte ich die hat doch einen Sprung in der Schüssel, aber das ganze gleich sie hier mit einem lustigen Humor wieder aus, sodass man echt viel zum schmunzeln hat. Vom No-go bei einem Date bis hin zu einem mörderischen Kleiderschrank ist alles dabei was das Herz begehrt und natürlich nicht zu vergessen, die Liebe spielt hier auch eine große Rolle.

Einen kleinen Mankel hatte das Buch für mich. Es hat sich zwischenzeitlich mit Informationen gezogen, die man hätte auch auslassen können, weil sie einfach unwichtig sind, aber im großen und ganzen ist es ein klasse Buch, was ich jedem Romanleser der gerne Liebesromane liest empfehlen kann. Das Buch bekommt von mir deshalb 4 von 5 Eulen.




Ich danke dem Heyne Verlag für das zu Verfügung stellen dieses Rezensionsexemplares, es hat mir wirklich tolle Lesestunden bereitet! :)


Liebe Grüße,
Jana




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen