11. September 2015

[Rezension] Meg Rosoff - Oh. Mein. Gott.

Autor: Meg Rosoff
Titel: Oh. Mein. Gott.
Erschienen am: 23. August 2012
ISBN: 9783100660701





Stellen Sie sich vor, Gott heisst Bob, ist ein 19-jähriger Schnösel, der ein paar Straßen weiter wohnt und den halben Tag verschläft. Vor einigen Jahrmillionen hatte er seine kreativen sechs Tage, aber seitdem hat er am Schicksal der Menschheit das Interesse verloren. Vielmehr interessiert er sich für die hübsche Lucy. Mit ihr will er zusammensein, koste es, was es wolle. Doch wenn Bob sich verliebt, versinkt die Welt im wahrsten Sinne des Wortes im Chaos.





Nach langem leider ein Buch, was mich so gar nicht angesprochen hat. Der Klappentext und das Cover reizen einen, aber als ich anfing es zu lesen hatte ich einfach nur noch 1000 Fragezeichen über dem Kopf stehen. Zum einem verwirrt der Schreibstil mich noch dazu. Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, dass ich mit dieser Art Bücher wie dieses nicht zurecht komme oder es wirklich selber am Buch liegt, da sollte man sich jedoch selbst von überzeugen. Ich habe das Buch abgebrochen und deswegen gibt es von mir 1 von 5 Eulen.



Kommentare:

  1. Ui, gut dass ich deine Rezi nochmal angeschaut habe. Eigentlich wollte ich es auf den Wunschzettel setzen, aber das lasse ich wohl besser :o

    AntwortenLöschen
  2. Die Story klingt gut und das Cover sieht wie selbstgemacht aus :-) Leider konnte ich mir das Buch nicht richtig vorstellen. Und ich habe nicht verstanden, was dich daran gestört hat. Ein schlechter Stil kann ja vieles sein...

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hätte mich auch vom Titel und vom Inhalt her angesprochen! Ich habe deinen Blog aufgrund des Kommentiertags gefunden! Bin auch gleich mal Leserin geworden! LG Verena

    AntwortenLöschen