27. Juni 2015

[Rezension] Aprilynne Pike - Elfenbann


Autor: Aprilynne Pike
Titel: Elfenliebe
Erschienen am: 17. April 2012
Verlag: cbj
ISBN: 9783570138861




Laurel ist mehr als überrascht, als am ersten Tag des neuen Schuljahrs kein anderer als ihr Elfenfreund Tamani auftaucht - und zwar mit dem Auftrag, Laurel zu beschützen! Es dauert nicht lange, da merkt Laurel, wie all ihre verschütteten Gefühle für Tamani wieder aufleben und ihr innerer Konflikt - liebt sie den Menschen David oder den Elf Tamani? - erneuert aufbricht. Damit nicht genug: Beunruhigt ist sie auch durch ihre mysteriöse neue Mitschülerin Yuki. Zusammen mit David und Tamani gelingt es Laurel, trotz aller Gefühlswirrungen, die Fremde zu entlarven. Ihre wichtigste Entscheidung hat sie aber immer noch nicht getroffen...



Aprilynne Pike denkt sich Elfen-Geschichten aus, seit die ein Kind ist. Sie studierte kreatives Schreiben und schloss sich später derselben Schriftstellergruppe an, zu der auch Stephenie Meyer gehört. >>Elfenkuss<<, der erste Band ihrer Elfen-Fantasy, macht sie über Nacht zur gefeierten Bestsellerautorin. Pike lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Utah.



Auch in Band 3 tauchen wieder geheimnisvolle neuen Figuren auf, die einen recht neugierig machen. Alles in einem wieder super beschrieben. Das einzigste was ich in diesem Band zu bemängeln habe ist, dass er sich ein wenig zieht und dazu ständig dieses angiften von Tamani und David. Für mich ist es in Ordnung, wenn es mal vorkommt, was für die Situation auch gerechtfertigt wäre. Aber nicht dauerhaft. Deshalb gibt es für dieses Buch leider nur 3 von 5 Eulen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen