20. April 2015

Katja Maybach - Die Nacht der Frauen


Autor: Katja Maybach
Titel: Die Nacht der Frauen
Erschienen am: 02. März 2015
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426516065




Zwanzig Jahre nachdem sie ihre Heimatstadt fluchtartig verlassen hat, kehrt Dalia Rheinberg nach Wien zurück. Eigentlich hatte sie ihren Vater nie wiedersehen wollen, lastet sie ihm doch den Selbstmord ihrer Mutter an. Doch als er schwer krank in eine Klinik eingeliefert wir, erklärt sie sich bereit, für ihn einige wichtige Firmenunterlagen zusammenzusuchen. Sie kann nicht ahnen, dass sie etwas finden wird, das ihr Leben für immer verändern soll - den Beweis für eine unerfüllte Liebe, das Dokument einer dramatischen Nacht, das Zeugnis einer großen Freundschaft.



Katja Maybach war bereits als Kind eine echte " Suchtleserin ", was beinahe automatisch zum eigenen Schreiben führte. Schon mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman und einige Kurzgeschichten. Doch sie hatte immer schon eine zweite Leidenschaft: die Mode. Und so gewann sie mit fünfzehn Jahren den Designerpreis einer großen deutschen Frauenzeitschrift für den Entwurf eines Abendkleides. Mit siebzehn ging sie nach Paris und wurde zuerst Model in einem Couture Haus, später eine erfolgreiche Designerin. Nach einer schweren Krankheit begann sie erfolgreich, Romane zu schreiben. Bereits ihr Debüt-Roman " Eine Nacht im November" war ein großer Erfolg und wurde in Frankreich ein Bestseller. Heute lebt die Autorin in München, sie hat zwei erwachsene Kinder.



Ich bin überwältigt von diesem Buch. Katja Maybach schafft es ihre Leser in die Zeiten des Nationalsozialismus zurück zu versetzen und Dalias Familiengeschichte zu durchleben. Hier wird aus zwei Zeitebenen erzählt was ich recht klasse fand. Ihr Schreibstil ist flüssig und auch sehr Spannungsaufbauend, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Das war jedenfalls bei mir der Fall.

Dalia fuhr nach 2 Jahrzenten wieder in ihr Elternhaus um ihrem Vater die Firmenunterlagen zusammenzusuchen die er benötigte um seine Firma zu verkaufen. Dalia lastete ihrem Vater den Selbstmord ihrer Mutter an. In der Zeit die sie in ihrem Elternhaus verbrachte erfuhr Dalia nach und nach sämtliche Details der Vergangenheit und anhand eines Abschiedsbriefes ihrer Mutter Irene erfuhr sie auch warum ihre Mutter den Selbstmord begangen hat. Ein Buch was eine dramatische Zeit wiederspiegelt mit viel Emotionalität und auch eine tief verbundene Freundschaft aufweist.

Dieses Buch bekommt von mir volle 5 von 5 Sternen. Ich war echt sehr überwältigt von diesem Buch das ich die Nacht danach kaum schlafen konnte, da es mich immer noch beschäftigte. Dieses Buch ist zu 1000 % empfehlenswert, aber ACHTUNG ..... nichts für schwache Nerven.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen